Schwerpunkt Essstörungen

Die Gedanken kreisen ständig ums Essen; jedes Lebensmittel wird aufs Gramm genau abgewogen; Hunger und Sättigung werden nicht mehr gespürt; der Körper ist ständig in Bewegung; die Periode hat seit mehreren Monaten ausgesetzt; statt Freunde zu treffen, wird der nächste Essanfall geplant; Social Media und Smartphone liefern Clean-Eating-Rezepte, Fitnesstrends und Vorher-Nachher-Bilder; mehrfach am Tag wird sich auf die Waage gestellt; es gibt häufig Streit in der Familie wegen des (Nicht-)Essens…

Essstörungen zeigen sich in unterschiedlicher Symptomatik und Ausprägung, gehen mit einem großen Leid für Betroffene und Angehörige einher und verursachen neben der starken psychischen Belastung auch schwerwiegende körperliche Folgeschäden.

In Zusammenarbeit mit anderen Behandlerinnen setze ich in meiner psychotherapeutischen Tätigkeit einen Schwerpunkt auf die Behandlung von Essstörungen:

  • Anorexia nervosa (Magersucht)
  • Bulimia nervosa
  • Binge-Eating-Störung
  • Mischformen, atypische oder subsyndromale Essstörung

Die vorrangigen Ziele der Psychotherapie sind:

  • die Reduzierung der Essstörungssymptome (z. B. Hungern, Erbrechen, Essanfälle) und damit verbunden die Normalisierung des Essverhaltens
  • das Erreichen bzw. Halten eines gesunden Gewichtsbereiches
  • eine Verbesserung des Körperbildes
  • und die Bearbeitung der zugrundliegenden Problembereiche der Essstörung

Die psychotherapeutische Behandlung findet sowohl in Einzel- als auch Gruppensitzungen statt.

Die Praxis ist ausgestattet mit einer genormten und geeichten Waage sowie einer therapeutisch nutzbaren Küche (z.B. für Ernährungstherapie, Expositionsübungen). Körperbildtherapie und Übungen zur Förderung der Körperakzeptanz sind wichtige Therapiebausteine (z.B. Spiegelarbeit, Entspannungstechniken etc.).

Für die ambulante Ernährungstherapie und Ernährungsberatung besteht eine enge Kooperation mit Frau Dipl. oec. troph. Dipl. päd. Susann Theuring. Ein weiteres therapeutisches Angebot besteht in Form einer kunsttherapeutischen Gruppe, welche von Frau Dipl.-Lehrerin Anett Joerß im zweiwöchigen Rhythmus in der Praxis geleitet wird.

Wir verfügen über langjährige therapeutische Erfahrungen mit Essstörungen, sind gut mit anderen Behandler*innen vernetzt, bilden uns kontinuierlich zum Thema fort und geben unsere Erfahrungen und Expertise als Dozentinnen in verschiedenen Kontexten weiter.

Praxis für Psychotherapie
Dipl.-Psych. Katja Hergesell

+49 351 840 314 41
Telefonische Sprechzeit:
Montag, 12:50 – 14:00 Uhr
Dienstag, 11:50 – 14:00 Uhr

kontakt@psychotherapie-hergesell.de

Copyright © 2021 Katja Hergesell
Impressum | Datenschutz

Scroll to Top